Unsere Schülerinnen und Schüler

In unsere Klassen nehmen wir Schülerinnen und Schüler mit festgestelltem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf im Bereich Sprache und Sprechen auf.

Störungsbilder:

  • Sprachentwicklungsstörungen wie z.B. fehlerhaftes Bilden, Auslassen und/oder Ersetzen von Lauten (Dyslalie); Stammeln; fehlerhafte Grammatik, Satzbildung (Dysgrammatismus); nicht altersgemäßer Wortschatz

  • Störungen des Redeflusses (Stottern oder Poltern)

  • Beeinträchtigungen in der sozialen Kommunikation wie z.B. Sprechverweigerung, Schweigen (Mutismus)

Verbunden sind diese Störungen häufig mit Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Schreibens, mit Wahrnehmungsstörungen und motorischen Auffälligkeiten.

Unsere Arbeit

Wir unterrichten unsere Schülerinnen und Schülern in den Klassen 1 bis 4.

Unserem Unterricht liegen die Kerncurricula der Grundschule zugrunde.

Der Unterricht findet in Lerngruppen von maximal 14 Schülerinnen und Schülern statt.

Die Unterrichtsinhalte enthalten immer unterrichtsimmanente Sprachförderung.

Zusätzlich stehen jeder Klasse pro Woche zwei Sprachförderstunden zu.

Der Unterricht beginnt um 8.10 Uhr und endet um 13.00 Uhr.

Seit dem Schuljahr 2018/19 existiert ein jugendhilfliches Betreuungsangebot bis 16 Uhr. 

Anmeldung - Überprüfung - Einweisung

Nach der Einleitung des Verfahrens durch die zuständige Bezirksgrundschule überprüfen eine Lehrkraft der Grundschule und eine beauftragte Förderschullehrkraft gemeinsam den möglichen Unterstützungsbedarf des Kindes und verfassen ein Fördergutachten mit einer Empfehlung.

Die Entscheidung über die Feststellung des Unterstützungsbedarfs trifft die Landesschulbehörde.

Die Entscheidung über den Beschulungsort treffen die Erziehungsberechtigten eines Kindes.

Für die Anmeldung benötigen Sie den Bescheid der Landesschulbehörde.

So erreichen Sie uns

Telefon: 0531 – 63117

Fax: 0531 – 26213 63

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Förderklassen Sprache befinden sich in der

Außenstelle Altmühlstraße, Altmühlstraße 21, 38120 BS.

 

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Straßenbahn 5,

Haltestelle Am Lehmanger

 

Anfahrt mit dem Auto, von der A39 kommend:

Abfahrt BS Rüningen auf die B248, rechts abbiegen in die Westerberg­straße, der Straße folgen, die übergeht in die Donaustraße, links abbiegen in die Isarstraße, rechts abbiegen in die Altmühlstraße. Die Schule befindet sich am Ende der Straße.

Informationsnachmittage

Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Informationsnachmittagen (nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat):

- Mittwoch, den 22.4.2020 um 16.30 Uhr   oder

- Mittwoch, den 10.6.2020 um 16.30 Uhr